Fragen

Praktische Informationen für Angehörige

Wann kann ich meine/n Angehörige/n besuchen?

Nach einer Anfangsphase von etwa zwei Wochen ist es nach Absprache mit der Stationsleitung erlaubt Besuche zu empfangen. Besuchszeiten sind Mittwoch und Sonntag, der Besuch muss jedoch rechtzeitig von ihrem Angehörigen angemeldet werden. Bei ausreichender Stabilität ist es auch in der Anfangsphase nach Absprache möglich, den Besuch außerhalb des SHH zu verbringen. In jedem Fall muss jedoch ihr Angehöriger zuvor den Besuch bei der Stationsleitung anmelden.

Wie kann ich meinen Angehörigen in der Therapie erreichen?

Da die Nutzung von Mobiltelefonen in der Freizeit gestattet ist, können Sie Ihre Angehörigen anrufen. Während den Arbeits- und Therapiezeiten muss das Mobiltelefon jedoch ausgeschalten sein. Gerne können Sie auch Post sowie Pakete schicken, diese werden jedoch vor der Aushändigung von unseren MitarbeiterInnen auf verbotene Gegenstände kontrolliert.

Können Sie mir sagen wie es meinen Angehörigen geht und ob er Fortschritte in der Therapie macht?

Aufgrund datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist es uns nicht gestattet, über unsere KlientInnen konkrete Auskünfte zu erteilen, wir bitten um Ihr Verständnis.

Wird eine Angehörigenberatung angeboten?

Auf Wunsch des/der KlientIn und bei therapeutischer Notwendigkeit können im Einzelfall auch Gespräche mit Angehörigen angeboten werden. Eine regelmäßige Angehörigengruppe gibt es derzeit noch nicht, ist aber für die Zukunft geplant.