T +43 (1) 979 10 83 office@shh.at

Ein offener Brief von uns an die Kronen Zeitung

Am 17. November erschien auf ‚krone.at‘ ein Kommentar von Richard Schmitt mit dem Titel: „Gratisfrühstück für Wiens Drogensüchtige“. In dem Beitrag zieht er über das Angebot einer Drogenberatungsstelle, die drogenkranke Menschen mit Frühstück versorgt, her. „Sie spritzen kein Opium? Nehmen kein LSD? Dann haben Sie, liebe Leser, leider keinen Anspruch auf ein vom Wiener Steuerzahler finanziertes Gratisfrühstück“, heißt es da zum Beispiel. Auch Anrainer sollen sich laut Schmitt darüber ärgern. VICE gegenüber erklärt ein Anrainer hingegen, er habe, seit es die Einrichtung gibt, „praktisch nichts davon mitbekommen.“ Es sei „nicht anders als vorher, als noch ein Blumengeschäft drin war.“ Nun wenden sich Patientinnen und Patienten der Therapieeinrichtungsstelle Schweizer Haus Hadersdorf in einem offenen Brief an die Redaktion.

Lesen Sie weiter unter:

http://www.vice.com/alps/read/ein-offener-brief-von-suchtkranken-an-die-kronen-zeitung