Alkohol, ein Lösungsmittel ?

Alkohol ist ein Gift, das eine Reihe von positiven sowie nützlichen Wirkungen hat: Er reinigt, desinfiziert, konserviert, tötet Keime und dient als Lösungsmittel. Man kann Motoren und Geräte zum Kochen damit betreiben. Es gibt alle möglichen Anwendungen im Haushalt und in der Industrie.
Alkohol ist auch, vor allem wegen seiner berauschenden Wirkung, ein Genussmittel. Er dient aber auch als Geschmacksträger (wie der Winzer sagt). Der Konsum alkoholischer Getränke ist Teil unserer Kultur.
Doch neben dem gesellschaftlich akzeptierten Konsum gibt es eine relativ hohe Anzahl von Österreicherinnen und Österreichern, die Alkohol in problematischem Ausmaß konsumieren oder davon abhängig sind. Alkohol macht nämlich süchtig, insofern ist er ein „Lösungsmittel“ der besonderen Art: eines, das mit negativen Auswirkungen behaftet ist.

Etwa zehn Prozent der ÖsterreicherInnen erkranken in ihrem Leben an einer Alkoholabhängigkeit, die damit zu einer der am meisten verbreiteten psychischen Erkrankungen hierzulande zählt.
Gleichzeitig ist aber der Wissensstand zu dieser Erkrankung in der allgemeinen Bevölkerung eher gering, der problematische Konsum oder die Abhängigkeit werden oftmals verharmlost oder als Charakterschwäche und persönliches Versagen abgetan.
Um dem entgegenzuwirken, fand heuer erstmalig die österreichische „Dialogwoche Alkohol“ statt.

Alle die es nicht zur Dialogwoche geschafft haben, laden wir herzlich in unsere ambulante Tagesklinik zu einem unverbindlichen Informationsgespräch ein. Termine können jederzeit unter tagesklinik@shh.at vereinbart werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr SHH Team